Segeldaddeldu

Vor dem Absegeln gibt es noch ein letztes Event des Juniorenclub auf dem Wasser - das Segeldaddeldu am Pratzschwitzer Kiessee. Hier gibt es die Ausschreibung.

  • 96
  • 150820
  • 110
  • 127
  • 231

Finde uns auf Facebook

unterstützt durch:

webit

esi iti

Zebra Musikschule Dresden

FS Prozess Automation

Schaltanlagenbau Hocke GmbH

Login

Vom 17.02. bis 19.02.2017 fand in Leipzig das 22. Jugendseglertreffen des DSV statt. Auch ich war, als Jugendsprecherin des Segelclub Dresden-Wachwitz, eine der über 250 Teilnehmer aus ganz Deutschland. Und ich kann gleich vorweg nehmen - es hat sich eindeutig gelohnt zu kommen!
Am Freitag startete unser Treffen mit einem Treffen der Jugendsprecher*innen. Doch anstatt uns nur argwönisch zu beäugen, ging es gleich zur Sache. In kleinen Arbeitskreisen haben wir uns zu selbstgewählte Themen, unter anderem Nachwuchsgewinnung oder Segelbundesliga, ausgetauscht, diskutiert und Ideen gesammelt. Durch "mischen" der Arbeitgruppen konnten wir immer mehr neue Leute kennenlernen und uns mit ihnen über unser aller Liebingsthema-natürlich SEGELN!- unterhalten. So entstanden vielseitige Ergebnisse und vor allem sind wir uns alle ein Stück näher gekommenen, um so erfolgreich in Tag 2 des Treffens zu starten.
Am Samstag ging es nach dem geimensamen, leckeren Frühstück zunächst eher förmlich los. Doch nach der Begrüßung, u.a. durch den Jugendobmann des DSV Timo Haß, kam wieder Bewegung in unsere Gruppe. Wir durften selbst die Themen für unsere zweiten Arbeitskreise am Nachmittag wählen. Das passierte nicht etwa durch Handzeichen, sondern jeder durfte sich zum Thema seiner Wahl stellen und es wurden die Themen mit dem größten Interesse zur Bearbeitung ausgewählt. Danach gab es erstmal eine kleine Kaffeepause in der wir die Möglichkeit hatten, verschiedene Stände der Bundesländer und Bootsklassen anzuschauen und uns dort mit den anderen Jugendlichen auszutauschen. Der Höhepunkt den Vormittags war eine Podiumsdiskussion zu den Olympischen Spielen in Rio 2016 zu welcher auch Erik Heil, Lasse Klötzing und Fabian Bach gekommen waren. Nach einer interesanten Fragerunde durften auch wir unsere Fragen loswerden und auf alle wurde freundlich geantwortet. Im Anschluss an die Diskussion durften wir auch noch Fotos machen oder uns mit den Dreien unterhalten. Am Nachmittag fanden wir Jugendliche uns in 5 Arbeitskreisen um die am Vormittag beschlossenen Themen zu bearbeiten, meins war "Erste Hilfe auf dem Wasser". Die Diskussionen waren wieder sehr spannend und inspirierend. Auch hier entstanden tolle Ergebnisse und Anregungen. Nachdem wir nun den ganzen Nachmittag eifrig über das Segeln gerdet hatten, ging es abends eher weniger um Wasssersport. Für uns stand eine kleine Schnitzeljagd durch Leipzig an. Zwar war es schon etwas dunkel, aber alle Gruppen haben das Ziel gefunden und hatten viel Spaß beim lösen der Aufgaben. Nach einem Gruppenfoto marschierten wir, der DSV- Fahne hinterher, zum Abendbrot. Wir müssen schon wie eine kleine Demonstration ausgesehen, wie wir so durch Leipzigs Straßen zogen. Doch der Abend war hier noch lange nicht zuende- im Hotel ging es mit einer Disko weiter, die viele von uns ein paar Stunden Schlaf kosten sollte. Aber dafür hat sie Spaß gemacht! ;D
Viel zu schnell war der letzte Tag des Jugendseglertreffens gekommen! Los ging es, wieder nach einem hervorragenden Frühstück, mit der Seglerehrung der erfolgreichsten Segler der letzten zwei Jahre. Leider konnten nicht alle kommen, aber die 3 anwesenden Geehrten wurden kurz interviewt und erhielten außerdem einen Preis für ihre großartigen Leistungen. Der zweite große Punkt des Sonntags war die Arbeitssitzung. Zunächst berichtete Timo Haß über Ereignisse und Zahlen der vergangenen zwei Jahre, anschließend stellten wir Jugendlichen die Ergebnisse des Jugendsprechertreffens und der Arbeitskreise vor...und gaben den DSV genügend Aufgaben für die nächsten zwei Jahre! :) Der dritte Teil der Arbeitssitzung bestand aus Beschlussfassungen, Wahlen,...bei denen wieder wir, die Jungendlichen und Vereinsvertreter, abstimmen konnten. Die Sitzung war interessant und bildete einen viel zu schnellen Abschluss des Jugendseglertreffens!
Alle Ergebnisse, Fotos und Videos können auch online auf dem Blog der Seglerjugend (http://jugendseglertreffen.dsv.org/) nachgelesen werden- ein Blick auf die Seite lohnt sich wirklich sehr!
Das war mein kurzer Einblick in das Wochenende. Ich denke man hat gemerkt, wie sehr es mir gefallen hat und wie viel Spaß und Motivation wir alle tanken konnten! :D
Wir hören uns spätestens in 2 Jahren in Hamburg wieder-mit hoffentlich mehr sächsischer Beteiligung!